Freizeit

Sehenswürdigkeiten in Tholey - und der näheren Umgebung!

Sehenswürdigkeiten in Tholey - und der näheren Umgebung
Abteikirche und Benediktinerabtei St. Mauritius
  • Die Abteikirche St. Mauritius stammt aus dem 13. Jahrhundert und stellt ein Paradebeispiel der Frühgotik dar. Die gut erhaltenen Abteigebäude und die Gartenanlage gehören dem Barock an. Das Kloster selbst ist seit dem Jahre 634 belegt und somit das älteste in Deutschland.
    www.abtei-tholey.de
Theulegium
  • Das kulturhistorische Museum des Schaumberger Landes zeigt bedeutende Exponate der Mineralogie, der Vor- und Frühgeschichte, der Geschichte der Abtei Tholey sowie der Region.
    www.theulegium.de
Schaumberg
  • Älteste Spuren auf dem Hausberg des Saarlandes weisen in die Vor- und Frühgeschichte. Intensiv in der Römerzeit besiedelt befand sich dort seit dem Mittelalter eine Burg, die in den 1670er Jahren zerstört wurde. Der heutige Schaumbergturm wurde 1976 als Mahnmal der deutsch-französischen Verständigung eingeweiht und hatte ein 1929 errichtetes Vorgängerdenkmal.
Afrika-Kapelle
  • Die eindrucksvolle siebeneckige Kapelle der Abtei Tholey am Nordhang des Schaumberges beherbergt die schwarze Pieta, die von ehemaligen Kriegsgefangenen aus dem Lager „Ram-Ram“ in der Nähe von Marrakesch modelliert wurde.
Johann-Adams-Mühle in Theley
  • Nördlich von Tholey steht landschaftlich idyllisch, inmitten von Wiesenauen, die Johann-Adams-Mühle. 1589 erstmals erwähnt, gilt sie als eine der letzten erhaltenen Mühlenanwesen im Saarland.
    www.landgasthof-johann-adams-muehle.de
Hofgut Imsbach
  • Das bereits im Mittelalter erwähnte Hofgut ging zu Beginn des 19. Jh. als Geschenk Napoleons an den Offizier Lapointe über. Nach wechselvoller Geschichte im 20. Jh. ist der denkmalgeschützte Komplex heute saarländisches Ökologiezentrum. Viele reizvolle Wanderwege laden zum Besuch ein.
    www.hofgut-imsbach.eu
Blasius-Kapelle in Bergweiler
  • Die Blasius-Kapelle war die Wallfahrtskapelle der Abtei Tholey. Nach einem Brand 1716 wurde die Kapelle neu erbaut und stellt ein barockes Kleinod mit jahrhundertealter Tradition dar.
    www.regionalgeschichte.net/
Pfarrkirche St. Katharina in Scheuern
  • Die 1914 im neubarocken Stil erbaute Kirche mit ihrem Zwiebelturm beherrscht das Ortsbild von Scheuern. Die Kirche gilt als architektonisches Wahrzeichen des Bohnentals.
    www.bohnental.de
Haus am Mühlenpfad
  • Dieses Heimatmuseum in Neipel gibt Einblicke in die Entwicklung des dörflichen Lebens im Schaumberger Land in den letzten 100 Jahren.
    www.neipel.de
Wortsegel
  • Das Wortsegel, eine Stahlskulptur im Ortsteil Sotzweiler, wurde von Heinrich Popp als „Denkmal für Poesie“ geschaffen.
    www.tholey.de/
Wareswald
  • Archäologen legen hier eine gallo-römische Siedlung des 1. bis 4. Jahrhunderts frei. Neben Handwerkerhäusern sind Reste von Grabmälern und die Ruinen eines Tempels ans Tageslicht gekommen.
    www.terrexggmbh.de
Stadt St. Wendel
  • Der Ursprung der Stadt St. Wendel reicht bis ins Frühmittelalter zurück. Ihren Namen verdankt die Stadt dem Heiligen Wendelinus, der Ende des 6. Jahrhunderts in diese Gegend kam, um das Christentum zu lehren. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören u. a.: Wendelinusbasilika, Wendelskapelle und das Missionshaus der Steyler Missionare. Ein Besuch in der malerischen Altstadt lohnt sich immer.
    www.st-wendel.de

Ausdrucken